Dr. Friedrich Eugen Hopf letzter Präsident des S.M.V.B. 21.11.1870 - 07.08.1944
[./start_0001pag.html]
[./start_0004pag.html]
[./start_0005pag.html]
[./kyffhauserpag.html]
[./ferdinand_von_schillpag.html]
[./volksmarinepag.html]
1870 1879 bis 1889 1894 ab 1889 ab 1903 1905 ab 1908 ab 1909 ab 1911 1911 1914 1915 1919 1920 ab 1921 ab 1923 ab 1924 ab 1924 ab 1924 ab 1927 1930 1933 1933 1944
Geburt in Dresden Kreuzschule Dresden Promovation in Leipzig eigene Hautklinik in Dresden Stadtverordneter in Dresden (Schul-undGesundheitswesen) Präsidiumsmitglied des K.S.M.V.B. Vorbereitungsausschuss Internationale Hygiene Ausstellung Vorstandsmitglied im Luftflottenverein Ratsmitglied Dresden (Stiftungen, Frauen-und Altenheime) Internationale Hygiene Ausstellung in Dresden Stabsarzt an der Westfront Oberstabsarzt Generaloberarzt d.R. Vizepräsident des S.M.V.B. Präsident des S.M.V.B. Vorstandsmitglied der Deutschnationalen Volkspartei Mitinitiator zur Errichtung des Hygiene Museums in Dresden unbesoldeter Stadtrat in Dresden Ehrenvorsitzender des M.V. “Sächsische Grenadiere” Dresden Vorstandsmitglied im Kyffhäuserbund Eröffnung des Deutschen Hygiene Museums Rücktritt von allen Ämtern Ernennung zum Ehrenpräsidenten des S.M.V.B. Verstorben, Grabstelle auf dem Johannis Friedhof Dresden