K.S.M.V.B. / S.M.V.B.
Herzlich willkommen Sie erfahren auf dieser Seite einiges zur Geschichte des Bundes, von der Gründung im Jahr 1873 , der Umbenennung nach 1918, und der zwangsweisen Eingliederung in den Kyffhäuser - Bund 1933. Beachten Sie das soziale Engagement des Bundes mit seinen Stiftungen, Erholungsheimen und den angeschlossenen Versicherungs - Vereinen. Sie finden einen Überblick der verschiedenen Auszeichnungen und ausgewählter Verleihungszahlen. Über die Vorschaubilder und Links gelangen Sie zu weiteren Seiten und Tabellen. Auch wenn heute die Anliegen und der Zweck der Militär-Vereine fast in Vergessenheit geraten sind, haben sie in vielen Gemeinden Sachsens ihre Spuren hinterlassen. Die Erforschung bringt auf jeden Fall überaschende Erkenntnisse zur Geschichte der jeweiligen Orte. Wenn Ihr Interesse geweckt wird, hat diese Seite ihren Zweck erfüllt ! Unter “letzte Änderungen” sind neue Erkenntnisse nachzulesen, es werden Neuerwerbungen und ausgewählte andere Stücke vorgestellt.
Königlich - Sächsischer - Militär - Vereins - Bund Sächsischer - Militär - Vereins - Bund
[./geschichtepag.html]
[./start_0004pag.html]
[./start_0005pag.html]
[./linkspag.html]
[./struckturpag.html]
[./bilderpag.html]
[./neuespag.html]
[http://nic.de.vu]
[./kyffhauserpag.html]
[./ferdinand_von_schillpag.html]
[./linkspag.html]
Die Schill - Ausstellung im Geburtshaus
Kritik oder neue Hinweise sind vom Autor erwünscht
Hier finden Sie die letzten Änderungen
[./umgebungpag.html]
[./geschichtepag.html]
Geschichts-Tabelle mit Bildern
Satzung / Präsidenten / Grundstücke / Frauen / Jugend / Schützen
Besitz-Zeugnisse / Urkunden / Einladungen / Festschriften
Bundes-Abzeichen / Funktions-Abzeichen / Ehren-Abzeichen Vereins-Abzeichen / Fest-Abzeichen / Fahnen / Fahnengeschenke
Denk-Münze / Gefechts-Spangen / Krieger-Tage
Dokumente von und über den SMVB
Dr. Friedrich Eugen Hopf letzter Präsident des S.M.V.B.
Geboren 1776 in Possendorf, OT Wilmsdorf gefallen am 31.05.1809 in Stralsund. Das Schill - Denkmal wurde 1904 errichtet vom Königlich Sächsischen Militärverein “Kronprinz Friedrich August” Possendorf.
Zweck der Militär-Vereine und des Sächs. Militär-Vereins-Bundes: Vor der Einführung der Sozialgesetze 1883 - Krankenversicherung, 1884 - Unfallversicherung, 1889 - Invaliditäts- und Rentenversicherung bestand kein allgemeiner Versicherungsschutz. Bei den im Bund angeschlossenen Versicherungen konnten günstige Verträge abgeschlossen werden. Das angelegte Vereinsabzeichen berechtigte zum freien Eintritt in alle königlichen Sammlungen. Die Bundes-Erhohlungsheime konnten von Mitgliedern und Angehörigen zu sehr günstigen Preisen genutzt werden. Auf ausgewählten Eisenbahnstrecken war ein verbilligter Tarif zu zahlen. Durch die erhobenen Mitgliedsbeiträge wurden Kameraden und Angehörige in Notfällen unterstützt, Spendenaufrufe an alle Bundes-Vereine erfolgten bei großen Ereignissen, die dadurch gesammelten Beträge waren beachtlich. Am 02.08.1869 fanden bei einer Schlagwetterexplosion 30 Kameraden des M.V. “Im Plauenschen Grund” den Tod. Den Hinterbliebenen (29 Witwen, 78 Kinder unter 14 Jahren) konnten durch die Militär-Vereine im Jahr 1869 insgesamt 335 Thaler, 4 Neugroschen, 3 Pfennig übergeben werden. Im Jahr 1927 wurde das Müglitzthal von einer Überschwemmung verwüstet. Die Sächs.Militär-Vereine unterstützten ihre betroffenen Kameraden mit 43.911,92 RM. Der Sächs.Militär-Vereins-Bund zahlte an bedürftige Kameraden in den Jahren: 1926 = 33.674 RM / 1927 = 38.388 RM / 1928 = 45.360 RM / 1929 = 49.219 RM 1930 = 49.500 RM / 1931 = 53.800 RM / 1932 = 56.400 RM / 1933 = 55.615 RM Seit der Gründung wurden ca. 25 Millionen Mark an Unterstützungen gezahlt.
[./fechtschulepag.html]
Der Wohltätigkeitsverein “Sächsische Fechtschule”